›
Themen

Nachgefragt und mitgedacht

In loser Folge erscheinen an dieser Stelle Stellungnahmen, Gedanken und Meinungen zu Themen der Energieversorgung.

10.03.2011

Saubere Kohle

Im Spektrum der Wissenschaften, Ausgabe Januar 2011, wird in dem Artikel »Große Wäsche für das Klima« das Szenario einer sauberen und wirtschaftlich tragfähigen Technologie zur Abscheidung von Kohlendioxid aus den Abgasen von Kohlekraftwerken beschrieben. Als Leserbrief erschien im März 2011 die im Folgenden wiedergegebene - und hier um kurze Erklärungen ergänzte - Erwiderung.

Es ist faszinierend und unglaublich zugleich: Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Beginn der »friedlichen Nutzung der Kernenergie« existiert weiterhin keinerlei Konzept zur Endlagerung radioaktiver Abfälle.

Mit dem Eintritt in die CSS-Technik (carbon capture and storage) wird nun derselbe Fehler ein zweites Mal begangen. Schlimmer noch: Ist auf Grund der endlichen Halbwertzeiten zumindest theoretisch in einigen Jahrmilliarden das Gefahrenpotenzial radioaktiver Abfälle deutlich geringer, so sind etwaige Kohlendioxidlagerstätten buchstäblich auf immer und ewig verschlossen zu halten. Zudem sind die Mengen bei Kohlendioxid ungleich größer: Die Größenordnung liegt im Bereich von Millionen Tonnen pro Jahr und Kohlekraftwerk.

Über welche Zeiträume derzeitige Technologien Sicherheit versprechen, zeigt das Beispiel Asse mit massivem Wassereinbruch nach bereits wenige Jahrzehnte andauerndem Betrieb – kein Grund also, die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen. Auch wirtschaftlich sieht die Bilanz bei Weitem nicht so rosig aus, wie der Artikel vermuten lässt. Den kurzfristig erzielbaren Gewinnen aus einem Emissionszertifikate-Handel stehen die Kosten für Sicherung und Betrieb der Lagerstätten über unabsehbare Zeiträume gegenüber. Und es ist schon heute abzusehen, dass wie im Fall der Kernenergie Gewinne privatisiert, die Kosten hingegen sozialisiert werden.


Originalartikel: Große Wäsche für das Klima
Erwiderung (pdf, 120 kB)
Zurück zur Übersicht
© 2022 Ing.-Büro Synwoldt | Kontakt | Impressum